Alle Artikel in: Reisegeschichten

Kitesurfer springt 10 Meter hoch in LaFranqui

Windsurfen und Kitesurfen am Étang Leucate und La Franqui oder lieber doch Tarifa?

Als ich noch in Süddeutschland lebte, war mein erklärtes Windsurfziel Tarifa in Spanien. Unsere „Surfer-Clique“ liebte und verteidigte Tarifa gegenüber sämtlichen anderen Spots und wer untewegs in Leucate halt gemacht hat und gar noch über Einbruch und Diebstahl klagt, tja, der war halt selber schuld. Lohnt Tarifa die lange Anreise mit dem Wohnmobil oder bleiben wir in Leucate? Nun, mit einer ca. 800 km längeren Anreise im Womo und weniger verfügbaren Urlaubstagen, reifte der Entschluss, es doch mal mit der sagenumwobenen High-wind Area Leucate zu versuchen. Leucate Campingplatz für Kitesurfer und Windsurfer Normalerweise wäre ich einfach losgefahren und hätte die Gegend erkundet. Aufgrund von Corona und der ständigen Gefahr nach Hause und oder in Quarantäne geschickt zu werden, oder gar keinen Platz zu bekommen, weil grad alle da hin fahren, wo es wenig Neuinfektionen gibt, wählte ich einen Campingplatz im Vorfeld aus: Es wurde der Campingplatz Viglamo Domaine Presqu’île de La Franqui (www.viglamo.com).Zwischen dem kilometerlangen Sandstrand “La Plage des Coussoules” und dem mit Flamingos bedeckten Binnensee “Etang de la Palme” liegt die Halbinsel La Franqui. …