Reisebericht Baltikum

Montag Nacht in Polen

Gołdap, wir müssen um die russische Enklave herum, aber es ist schon spät und auf der kleinen Schmugglerstraße parallel der Grenze kommt man nicht wirklich voran.

Wenn man Nachts irgendwo ankommt ist es immer sehr spannend zu sehen wie es tatsächlich am nächsten Morgen um einen herum aussieht. Hier hatten wir Glück, wir standen in Sichtweite zu einem See unter einem schönen Baum.

Wohnmobilstellplatz in Goldap in Polen nahe einem Campingplatz mit Blick auf den See

Aber dumm gelaufen: wir haben keine Zloty um die Toilette zu benutzen, gut, dass ein junger Mann beim täglichen Sport Training merkt, wie wir nervös alle möglichen Zehnerle und Cent Stückchen in den Automaten werfen, er kommt ganz lässig herbei und wirft ein Zloty ein.

Und noch mal zur russischen Grenze, aber diesmal geht’s nur bis zum Sanatorium, die Straße im Wald.

Pause im Restaurant Gospodas, ich mampf eine Schweinshaxe und dann ist mir fast schlecht, wie gut, dass Normen jetzt ein Kaffee kocht.

Das Restaurant Gospoda in Polen

Von jetzt an fahren wir durch die masurische Seenplatte.

See in den Masuren in Polen

Frontansicht eines Hauses in den Masuren in PolenAcker in den Masuren in Polen