Reisebericht Baltikum

Kuldīga und wieder Meer

Diesen Tipp bekamen wir vom netten Pärchen im Feuerwehrmobil auf dem Sumpfparkparplatz im Sooma Moor.

Den Tipp gebe ich gerne weiter, Kuldīga ist einen Abstecher wert.

Karte von der historischen Stadt Kuldīga

Diese Karte lockte uns auf den Umweg nach Kuldīga

Im Wasserfall baden, der übrigens der breiteste Wasserfall Europas ist, und in der sehr eigenen Altstadt flanieren. Im Gegensatz zu den Horden an Menschen in Tallinn oder Riga war das hier wie eine Geisterstadt. Hin und wieder schlendern jugendliche zu zweit oder dritt umher, sammeln Äpfel auf oder rauchen vor dem Kiosk. Ansonsten an jeder Ecke eine (um 18 Uhr bereits geschlossene) Konditorei ind zwei, lass es drei Restaurants sein. Liegt vermutlich an der Nebensaison, will nicht wissen wie es hier im August zugeht.

Jugendliche in den Straßen von Kuldīga, Kuldīgas pilsēta, LettlandFalls Sie der Charme und die Ambiente einer mittelalterlichen Kleinstadt anspricht und Sie gerne an einzigartigen Kulturveranstaltungen teilnehmen möchten, ist Kuldīga der richtige Ort. Das historische Zentrum von Kuldīga mit alten HolzhäusernIn Kuldīga gibt es sehr viele Blumen ArrangementsHistorische Wohnhaus in Kuldīga Das Stadtzentrum beherbergt schmale Gassen, alte Holzhäuser mit einem Schornstein in der Mitte und einem roten Ziegeldach.